Teilnahmebedingungen

 

Der Wettbewerb findet vom 1. Juni 2019 bis zum 30. November 2019 statt und richtet sich an Medien und Journalisten in Nord- und Ostdeutschland.

Angenommen werden Arbeiten aus den Jahren  2018 und  2019 zum Thema Mittelstand in Deutschland aus den folgenden Bundesländern:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Es stehen 4 Kategorien zur Auswahl:

  • TV
  • Print
  • Hörfunk
  • Crossmedial/Online

Jeder Wettbewerbsteilnehmer darf (pro Wettbewerb) einen Beitrag einreichen. Auch Teambewerbungen sind möglich.

Teilnahmebedingung ist die nachweisliche Veröffentlichung bzw. Erstausstrahlung in den Jahren 2018 oder 2019.

Die Teilnahme erfolgt online. Die Print-Beiträge können als PDF eingereicht werden, Hörfunk-Beiträge als MPG und TV-Beiträge via Link (muss bis April 2020 gültig sein).
Außerdem sind eine Kurzvita und bei Hörfunk- und TV-Beiträgen ein Manuskript sowie die Anmoderation als PDF einzureichen.

Der Wettbewerb ist mit Preisgeldern in Höhe von 8.000 Euro dotiert.

  • 1. Platz je Kategorie:  1000 Euro Preisgeld
  • 2. Platz je Kategorie:    500 Euro Preisgeld
  • 3. Platz je Kategorie:    500 Euro Preisgeld

Die Jury aus Medienfachleuten und Wirtschaftsvertretern ermittelt die Nominierten, Platzierten und Gewinner in einem mehrstufigen Verfahren und nach den Kriterien (Gewichtung):

  • Relevanz des Themas (30)
  • Qualität der Recherche (30)
  • Journalistische Qualität (40)

Die Gewinner und Platzierten werden zur Preisverleihung im Februar 2020 eingeladen.