Teilnahmebedingungen

Angenommen werden Arbeiten rund um das Thema Mittelstand in Nord- und Ostdeutschland von Journalistinnen und Journalisten aus diesen Bundesländern:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Es stehen folgende Kategorien zur Auswahl:

  • Print (auch online veröffentlichte)
  • TV
  • Hörfunk/Podcast

Jede/r WettbewerbsteilnehmerIn darf einen Beitrag einreichen. Auch Teambewerbungen sind möglich und Verlage dürfen für ihre Autor*innen/Journalist*innen/Medien einen Beitrag einreichen.

Die Teilnahme erfolgt online.

  • Print-Beiträge: Bitte den Beitrag als PDF hochladen. Für online veröffentlichte Beiträge können Sie einen Link in die Beschreibung einfügen
  • TV-Beiträge: Bitte Link eintragen
  • Hörfunk-/Podcast-Beiträge:  Bitte als MP3 hochladen oder Link eintragen

Angegebene Links müssen bis Februar 2023 aktiv sein. Außerdem bitten wir um eine Kurzvita. Diesen können Sie als PDF hochladen.

Der 4. Medienpreis Mittelstand NORD+OST ist mit Preisgeldern in Höhe von 9.000 Euro dotiert.

  • 1. Platz je Kategorie:   1.500 Euro Preisgeld
  • 2. Platz je Kategorie:  1.000 Euro Preisgeld
  • 3. Platz je Kategorie:     500 Euro Preisgeld

Die Jury aus Medienfachleuten und Wirtschaftsvertretern ermittelt die Nominierten, Platzierten und Gewinner in einem mehrstufigen Verfahren und nach den Kriterien (Gewichtung):

  • Relevanz des Themas (30)
  • Qualität der Recherche (30)
  • Journalistische Qualität (40)